Zirbel´s Duftsäckchen

Einleitung

Die Anleitung zum Duftsäckchen ist eigentlich super simpel. Lesen hilft trotzdem, dass habe ich beim ersten Patzer selbst gemerkt. Man braucht nicht viel. Ein Stück Stoff mit den Mindestmaßen 20cm x 25cm, ein Band, oder Kordel und eine beliebige Füllung, ein Bügeleisen und optimaler Weise eine Nähmaschine. Ebenfalls notwendig sind ein Stift (Stoff oder Bleistift) und ein Lineal – am besten Geodreieck oder Handmaß. Ich habe keinen besonderen Motivstoff den ich als Testobjekt hernehmen wollte, aber ich habe Leinen. Ich habe weder Potpourri noch Rosenblätter zu Hause, aber ich habe Zirbenspäne. Ich habe auch keine Bänder, aber ne Hoodie Kordel und für das Testobjekt wird´s wohl reichen.

Los jetzt:

Du bügelst den Stoff einmal glatt wenn es nötig sein sollte, bei mir war es das. Dann zeichnest du mit Hilfe des Lineals und dem Stift, ein Rechteck. Die Längen 20cm und die Breite 17cm. An EINER kurzen Seiten zeichnest du eine Nahtzugabe von 2cm ein, an den restlichen 3 reicht 1cm. 

An der äußeren Linie entlang, schneidest du nun dein Rechteck aus. Die kurze Seit mit den 2cm Nahtzugabe bügelst du nun an der noch verbleibenden Linie ein. In dieser Falte, liegt dein Stoff nun linksseitig auf linksseitig. Hier klappst du die Nahtzugabe ein weiteres Mal ein, dass am Ende ein 1cm großes Stück „Rand“ entstanden ist.

Diesen Rand kannst du mit Hilfe von Stecknadeln oder Klammern fixieren. Mit einem Geradstich nähst du dieses Stück nun fest.

Nachdem du deinen Saum fixiert hast, klappst du dein Säckchen so zusammen, dass der Saum aufeinander liegt und du deine Lienen sehen kannst. Sprich, du siehst die linke Stoffseite. Dann beginnst du oben am Saum, entlang deiner Linie zu nähen. Im Eck unten, lässt du die Nadel im Stoff, hebst den Nähfuß an und drehst den Stoff in die weitere Nährichtung. Du setzt den Fuß wieder ab und nähst weiter. Denke daran zu Beginn und am Ende, 2-3 Stiche vor und zurück zu nähen um deine Naht zu verriegeln.

Mit einer Schere schneidest du die Ecke der Nahtzugabe knapp an der Naht ab und wendest das Säckchen.

Zum Schluss, rein mit der Fülle, Band drumherum – FERTIG 🙂

 

 

Hier geht´s zum Shop